Sicherheitstechnik

über mich
Durch den richtigen Bauunternehmer zum Haus der Träume

Ich freue mich, dass ihr auf meinen neuen Blog gestoßen seid und daran Interesse zeigt. Wer sich damit beschäftigt, sich ein eigenes Haus zu bauen, der hat viele Punkte im Vorfeld abzuklären. So ist es wichtig, dass man einen Bauunternehmer findet, mit dem man zusammen das Projekt zu einem erfolgreichen Ende bringt. Ich habe mich dafür entschieden, mein Leben in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Damit das Haus auch genau meinen Wünschen und Vorstellungen entsprach, habe ich mich mit vielen Bauunternehmen in Verbindung gesetzt. Erst als ich einen Betrieb gefunden hatte, der individuell auf mich eingegangen ist, habe ich mich zum Bau entschieden. Damit auch ihr den richtigen Unternehmer findet, berichte ich hier über meine Erfahrungen.

Archiv
Schlagwörter

Sicherheitstechnik

17 Mai 2017
 Kategorien: Türen, Blog


Zur Sicherheitstechnik zählen alle der Sicherheit dienenden technischen Einrichtungen, wie Alarmanlagen, Sicherheitsschlösser und Fenstersicherungen. Elektronische und elektrische Sicherheitssysteme werden im Bereich Gebäudesicherheit und Haustechnik eingesetzt, um Unbefugten den Zugang zu den Räumlichkeiten zu erschweren und die Gebäude vor Einbruchversuchen zu schützen. Die Grundlagen der Sicherheitstechnik werden Studierenden im gleichlautenden Studienfach vermittelt. 

Vor allem beim Einbruchschutz müssen sicherheitstechnische Geräte eingesetzt werden. Klassische Alarmanlagen, Video-Alarmanlagen und der optimale Fenster-Einbruchschutz spielen bei der Gebäudesicherheit eine große Rolle. Denn ohne die Installation entsprechender Geräte können Fenster und Türen von Einbrechern leicht geöffnet werden. Wenn an jeder Tür und jedem Fenster ein Fenstersensor montiert wird, registriert dieser alle Fensterstellungen von offen bis gekippt oder geschlossen. Wird bei scharfgestellter Anlage ein Einbruchversuch registriert, löst dies einen sofortigen Alarm aus. Mit neuartigen Fenstern lassen sich Einbruchversuche ebenso verhindern, wie mit dem Einbau von Fenstergittern und Rollläden. 

Sicherheitseinrichtungen für Türen stellen sowohl bei Wohnungen als auch bei Häusern einen wirksamen Schutz vor unbefugten Zugriffen dar. Sicherheitsexperten, wie zum Beispiel von Sicherheitstechnik Enrico Tuchen, empfehlen die Ausrüstung von Eingangstüren mit speziellen Türsicherungen, stabilen Einsteckschlössern oder die Sicherung durch Schutzbeschläge mit Ziehschutz. Firmengebäude werden mithilfe eines Türzylinders mit Sicherungskarte vor dem Zutritt unbefugter Personen geschützt. Als mechanischen Grundschutz für Türen empfehlen Schlüsseldienste die fachgerechte Montage eines zusätzlichen Türschlosses oder eines Panzerriegelschlosses.

Mit der Anbringung einer Scharnierseitensicherung lässt sich die Sicherheit von Türen ebenfalls erhöhen.  Moderne Alarmanlagen bieten eine Rundum-Bewachung von Häusern und Grundstücken. Innovative Geräte lösen einen Alarm aus, wobei der Hausbesitzer unmittelbar auf seinem Smartphone darüber informiert wird und die Polizei verständigen kann. Videokameras zeichnen den Einbruchversuch auf und unterstützen dadurch die Identifizierung der Täter.

Die meisten Alarmanlagen können auch nachträglich eingebaut und jeweils um die modernste Version nachgerüstet werden. Alarmanlagen mit Gesichtserkennung bieten einen besonders hohen Schutz und senden dem Hausbesitzer bereits eine Nachricht auf das Smartphone, wenn sich eine unbekannte Person seinem Grundstück nähert. Die Aufnahme kann für bekannte Personen entsprechend deaktiviert werden. Allerdings benötigt das System einige Tage, um sich die eingespeicherten Gesichter zu merken. Anschließend werden diese sogar im Halbdunkel erkannt. 

Funksensoren können versteckt im Fensterrahmen montiert werden. Sie zählen zur flexiblen sicherheitstechnischen Ausrüstung und sind bei Bedarf nachrüstbar. Durch den Drucksensor sind die Fenster gegen Einbruchversuche gesichert. Mithilfe des Handsenders wird die Funkalarmanlage eingeschaltet. Auf einem Hausdisplay können die Bewohner via LED-Technologie ablesen, ob alle Fenster geschlossen sind oder noch offen  stehen. Registriert die aktivierte Alarmfunktion einen Zugriff auf ein Fenster, wird automatisch der Alarm ausgelöst, während die automatische Alarmweiterleitung gleichzeitig mehrere gespeicherte Notrufnummern informiert. 

Moderne Alarmsysteme zeichnen sich durch ihre einfache Handhabung aus und können auch von ungeübten Hausbesitzern bedient werden. Der beste Ansprechpartner für sicherheitstechnische Fragen ist neben den qualifizierten Fachbetrieben auch der Schlüsseldienst. Wer die Installierung eines Alarmsystems plant, kann sich vorher bei einem ausführlichen Beratungsgespräch über die besten Möglichkeiten informieren. Das neueste Sicherheitssystem gegen Einbruchversuche ist ein Produkt mit dem Namen "Nebel gegen Einbruch". Wenn Diebe Gegenstände nicht erkennen, können sie diese auch nicht zerstören oder stehlen. Deshalb setzen immer mehr Verbraucher auf Nebelwerfer, die in Verbindung mit einem Alarmsystem potentielle Einbrecher wirkungsvoll abschrecken.