Bagger mieten

über mich
Durch den richtigen Bauunternehmer zum Haus der Träume

Ich freue mich, dass ihr auf meinen neuen Blog gestoßen seid und daran Interesse zeigt. Wer sich damit beschäftigt, sich ein eigenes Haus zu bauen, der hat viele Punkte im Vorfeld abzuklären. So ist es wichtig, dass man einen Bauunternehmer findet, mit dem man zusammen das Projekt zu einem erfolgreichen Ende bringt. Ich habe mich dafür entschieden, mein Leben in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Damit das Haus auch genau meinen Wünschen und Vorstellungen entsprach, habe ich mich mit vielen Bauunternehmen in Verbindung gesetzt. Erst als ich einen Betrieb gefunden hatte, der individuell auf mich eingegangen ist, habe ich mich zum Bau entschieden. Damit auch ihr den richtigen Unternehmer findet, berichte ich hier über meine Erfahrungen.

Archiv
Schlagwörter

Bagger mieten

2 Mai 2017
 Kategorien: Bau & Bauunternehmer, Blog


Dieser Text beschäftigt sich mit dem Thema ‚Bagger mieten'. Dabei muss sich der Anwender zunächst die Frage stellen, welcher Bagger der richtige für seine Anwendung ist. Hierzu muss er sich im Vorfeld genau Gedanken machen. Denn wird die Entscheidung zu schnell getroffen, so kann es sein, dass das Vorhaben eventuell gar nicht durchführbar ist. Ein anderes Szenario ist, dass der Bagger zu klein gewählt wurde. Dadurch braucht der Anwender länger und so entstehen zugleich höhere Kosten. Die Planungsphase ist also extrem wichtig. Hier kann ein Experte einbezogen werden. Dieser kann bereits im Vorfeld erkennbare Probleme aufdecken und so erhebliche Kosten einsparen. Die Kosten sind, im Verhältnis zu einer Fehlplanung, geringer.

Möchte der Anwender nun einen Bagger mieten, so sollte er sich im Vorfeld bereits die Frage stellen, ob er überhaupt den Bagger fahren darf?

In der Regel lautet die Antwort: Ja, da die meisten Bagger eine maximale Geschwindigkeit von maximal 20km/h aufweisen.

Eine gute Einweisung sollte allerdings zum Pflichtprogramm gehören. Gerade mit großen Baggern kann es bei falscher Benutzung zu erheblichen Schäden kommen. Der Anwender sollte sich vertraut mit der Bedienung machen. Gerade für den Fall, dass im Arbeitsbereich noch Menschen arbeiten, ist zu erhöhter Vorsicht geboten. Im Vorfeld kann hier über eine Versicherung nachgedacht werden, da ein Schaden schnell teuer werden kann.

Wie finde ich meinen richtigen Bagger?

Gerade im Internet gibt es eine Vielzahl von Angeboten. Um nicht selbst den gesamten Dschungel durchleuchten zu müssen, kann es hilfreich sein Vergleichsportale bei der Entscheidung zu berücksichtigen. Hier sind sämtliche Angebote bereits zusammengefasst. Der Anwender muss lediglich seine Wunschoptionen angeben und findet so die für ihn relevanten Angebote. Dabei ist es Ratsam mehrere Vergleichsportale näher zu untersuchen, da nicht jeder Anbieter in jedem Vergleichsportal vertreten ist.  Manche Anbieter möchten nicht in einem Vergleichsportal gelistet sein. So müssen sie keine Provision an das Portal zahlen und stehen nicht im direkten Vergleich mit anderen Anbietern. Viel lieber wollen diese selbst Marketing betreiben. Hier kann eine Anfrage im Bekanntenkreis helfen. Manchmal hilft auch ein Blick in das Telefonbuch bei der Suche. Auch hier sind Anbieter, die sich in der Nähe befinden, gelistet. Verträge sollten aufmerksam gelesen werden, damit darin enthaltene Kosten nicht überraschend auf den Anwender zukommen.

Hier kann nicht nur der Tagespreis, sondern auch der Bring- und Abholservice interessant werden.  Ist der richtige Bagger gefunden und wird dieser geliefert, so ist bei der Anlieferung der genaue Zustand des Baggers zu prüfen. Es kann nämlich sein, dass dieser mit Vorbeschädigungen geliefert wird. Vorhandene Schäden sind im Vorfeld zu notieren. Hierbei hilft ein Übergabeprotokoll.

Rückgabe des Baggers

fWurde das Projekt erfolgreich beendet, so sollte der Bagger genau auf entstandene Schäden hin untersucht werden. Fotos können hier sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, dass Nachweise erbracht werden sollen. Aber auch ein Übergabeprotokoll des Händlers kann dabei helfen Arger zu vermeiden.